Faltenbehandlung mit Botox, Fillern (Hyaluronsäure) und Eigenfett

Falten kann man gut mit einer Faltenbehandlung mit Botox (Botulinumtoxin) oder Fillern wie Hyaluronsäure entgegenwirken. Durch die gezielte Entspannung der Muskulatur unterhalb der Faltenzonen entspannt und glättet sich die Haut. Diese Behandlungen sind damit eine schonende Alternative zum operativen Facelifting.

Botox Faltenbehandlung - Ästhetische Chirurgie, Ästhetik Berlin

Mit der Zeit wird bei jedem das Alter auch im Gesicht erkennbar. Erste Falten bilden sich. Mimik und Schwerkraft hinterlassen ihre Spuren in unserem Gesicht. Auch wenn wir eigentlich ein frohes Leben führen, können sich Zornesfalten ausbilden, die Mundwinkel können nach unten weisen. Die sogenannten mimischen Falten prägen sich durch wiederholte oder dauernde Muskelkontraktion ins Gesicht ein – Zornesfalten, Stirnfalten (Denkerfalten), Augenfältchen (Krähenfüße). Ein paar dieser Falten werden tiefer, ein paar sind nur oberflächig. Mit einer Faltenbehandlung mit Botox oder Hyaluron-Fillern kann man den Falten entgegenwirken. Wichtig ist, dass es sich dabei um eine nicht dauerhafte Methode handelt. Die Wirkstoffe der Injektionen werden nach einer gewissen Zeit vom Körper abgebaut. Dr. Block klärt Sie gerne in einem Beratungsgespräch über alle Möglichkeiten einer Faltenbehandlung mit Botox oder Fillern auf.

Faltenbehandlung per Injektion – die schonende Alternative

Vorwiegend basieren die Injektionsbehandlungen auf Botox und Fillern (Hyaluronsäure). Die Injektionen werden zur Reduktion von Stirnfalten (sogenannte Sorgenfalten), Krähenfüßen (Augenfältchen) oder auch Zornesfalten und Oberlid- sowie Augenunterlidfalten verwendet. Aber auch die Mundwinkelfalten und Nasenlippenfurchen können mit Injektionen behandelt werden. Fakt ist: Injektionsbehandlungen stellen für viele Menschen eine schonende Alternative dar und helfen dabei, auftretende Falten zu minimieren bzw. zur Gänze verschwinden zu lassen. Natürlich gibt es immer wieder Aufnahmen von Stars, die auf Grund von Botox- oder Hyaluronsäurebehandlungen „maskenhaft“ wirken oder ihre Mimik verloren haben. Doch keine Sorge – wer einen erfahrenen Arzt aufsucht, wird am Ende auch mit dem Ergebnis zufrieden sein. Wichtig ist, dass im Vorfeld mit dem Arzt das Gespräch gesucht wird. Der Patient sollte dabei seine Vorstellungen und Wünsche klar definieren, sodass der Mediziner auch weiß, welche Schritte er setzen muss, damit der Patient am Ende auch zufrieden ist.

Botox Faltenbehandlung – Stirnfalten, Zornesfalten oder Augenfältchen

Botox (Abkürzung von Botulinumtoxin) zählt zu den sichersten Substanzen, die im Rahmen der modernen Hautglättung, vor allem bei Mimikfalten, etwa bei Stirnfalten, Zornesfalten oder Augenfältchen, verwendet werden. Durch Botox wird die Impulsübertragung vom Nerv auf die Muskulatur blockiert und so der dazugehörige Muskel entspannt. In den behandelten Bereichen werden die Falten geglättet. Auch eine vollständige Beseitigung der Falten ist je nach Ausmaß möglich. Damit wird der Bildung weiterer Falten vorgebeugt und auch stark ausgeprägte Falten werden deutlich geglättet. Der Vorteil von Botox ist, dass die Substanz relativ schnell wirkt und auch effektiv ist. Ca. zwei bis vier Tage nach der Behandlung tritt der Effekt ein. Je nach Patient hält er nach der ersten Behandlung zwischen drei und acht Monaten. Bei wiederholter Anwendung beobachtet man auch, dass die Falten auch auf Dauer abgeflachter bleiben, da der ständige Muskelzug fehlt. Ein besonderer Nebeneffekt einer Botox-Behandlung zeigt sich bei Migräne-Patienten, denn häufig führt die Botox-Injektion zur Linderung von Kopfschmerzen die durch eine Muskelverspannung entstehen. Das Botulinumtoxin wird mit feinsten Nadeln direkt in die mimische Muskulatur injiziert. Dabei achtet Dr. Block darauf, dass eine gesunde Restmimik verbleibt. Da der Körper die Substanz langsam abbaut, kann die Botulinumtoxin-Behandlung wiederholt werden, wenn die Wirkung abklingt. Durch die gezielte Ruhigstellung der mimischer Muskulatur

Sie verjüngt nicht nur durch Glättung der Falten, sondern verzögert zudem die natürliche Hautalterung durch die gezielte Ruhigstellung von mimischer Muskulatur.

Faltenbehandlung mit Botox und Fillern (Hyaluronsäure), Ästhetik Berlin

(Quelle: www.niklasnoack.de)

Faltenbehandlung mit Fillern

Haben sich die mimischen Falten erst einmal ins Gesicht eingeprägt oder sind eher durch den Verlust an Volumen entstanden, kann man dieses Volumen wieder auffüllen. Dazu können verschiedne Füllmaterialien eingesetzt werden. Natürliche Füllstoffe, so genannte „Filler“, wie Hyaluronsäure und auch Eigenfett eigenen sich besonders gut, da sie vom Körper gut angenommen werden.

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Der Filler Hyaloronsäure ist ein weiches, biologisches Material und wird zur Faltenglättung bzw. Modellierung verwendet, wobei sie vorwiegend bei Nasolabialfalten (Nasenlippenfurche), bei Marionettenfalten (Mundwinkelfalten) sowie Lippenfältchen und Lachfalten zur Anwendung kommen. Während bei Botox die Muskulatur „entlastet“ wird, sorgt die Verwendung der Hyaluronsäure für ein „Füllen“ der Falte. Hyaluron zählt zu den besten körpereigenen Substanzen, um Falten aufzufüllen. Die Verwendung ist komplikationslos, da die Patienten den im Körper selbst auch hergestellte Substanz Hyaluron problemlos vertragen. Allergische Reaktionen sind noch nicht beobachtet worden.
Der Effekt des Fillers hält durchschnittlich zwischen sechs und achtzehn Monaten. Danach muss eine weitere Auffüllung erfolgen, um den Effekt zu erhalten.

Faltenbehandlung mit Eigenfett

Eigenfett und die darin enthaltenen Stammzellen lassen sich ebenfalls gut mittels Kanülen injizieren. Die Eigenfettinjektion (Lipofilling) hat ein breites Anwendungsspektrum in der ästhetischen Chirurgie. Dazu muss es allerdings zuvor aus einer Stelle des eigenen Körpers entnommen werden. Die einzelnen Fettzellen werden frei transplantiert und verbleiben, wenn sie eingeheilt sind, dauerhaft im Gewebe. Auch dieser Eingriff kann bei Bedarf wiederholt werden.

Welche Risiken gibt es? Welche Nebenwirkungen und Komplikationen sind möglich?

Schwerwiegende Komplikationen nach einer Botoxinjektion sind äusserst selten und hinterlassen in der Regel keine dauerhaften Schäden, da die Substanz im Körper biologisch abgebaut wird. Während der Schwangerschaft und Stillzeit müssen Frauen auf die Behandlung verzichten. Gerne werden Botox- und Hyaluronbehandlungen auch als „Mittagspausenbehandlungen“ bezeichnet, da die Behandlung nicht länger als 30 Minuten dauert bzw. keine tatsächlichen Merkmale auftreten, die eine Gesellschaftsfähigkeit trüben könnten.

Faltenbehandlung mit Botox, Hyaluronsäure oder Eigenfett bei Dr. Kai Block in Berlin

Dr. med. Kai Block bietet in seiner Praxis Ästhetik Berlin verschiedene moderne nichtoperative Faltenbehandlungen an. Sollten Sie weitere Fragen zum Thema haben oder ein Beratungsgespräch suchen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular zur Terminvereinbarung:

Anrede*

Titel
    *Pflichtfeld

Ihr Name*

Wunschtermin

Thema

Ihre E-Mail-Adresse*

Telefon

Ihre Nachricht

Bitte die unten stehenden Zeichen eingeben:

captcha